Artikelwettbewerb

THEMA

Die Kurzgeschichten sollen unter dem Motto „Menschenrechte“ geschrieben werden.

Was macht eine gute Kurzgeschichte aus?

Eine gute Kurzgeschichte regt zum Nachdenken an. Je eindringlicher und prägnanter er geschrieben ist, auf desto mehr Interesse wird er stoßen. Authentizität und Einzigartigkeit sowie sprachliche Ausgestaltung des Themas machen die Güte aus.

 

VERWEISE

Müssen Verweise, Bibliografie, Notizen usw. wie in einer wissenschaftlichen Zeitschrift aufgenommen werden?

Die Fontäne ist keine Fachzeitschrift. Daher erwarten wir keine vollständige Literaturliste für alle von Ihnen bereitgestellten Informationen. Wir empfehlen den Teilnehmern jedoch, zumindest eine angemessene Anzahl von Quellen (nicht mehr als vier oder fünf) anzugeben, insbesondere für die aus anderen Quellen übernommenen Argumente, da dies Ihre Arbeit zuverlässiger machen würde. Wenn die von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen belegt werden müssen, geben Sie dies bitte an; Kurzgeschichten mit umfangreichen Literaturhinweisen werden jedoch nicht bevorzugt. Einige Hinweise und Empfehlungen zur weiteren Lektüre können Lesern helfen, die sich für die Kurzgeschichte interessieren. Die Genauigkeit der Angaben wird erwartet. Eine Kurzgeschichte, der auf persönlichen Erfahrungen basiert, bedarf keiner Zitierung. Seine Chancen sind gleich groß.

 

WORTZÄHLUNG

Beinhaltet die Wortzahlgrenze die Bibliografie oder nur den Aufsatz selbst?

Die Fontäne ist keine vollwertige wissenschaftliche Zeitschrift, daher erwarten wir von den Autoren, dass sie nur maximal vier oder fünf Literaturhinweise geben. Fußnoten kann es mehr geben. Verweise und Fußnoten haben keinen großen Einfluss auf die Wortzahl, die zwischen 1.500 und 2.500 liegen sollte. Eine Spannbreite ist immer notwendig, um eine objektive Messung der Länge durchführen zu können.

STIL

Welcher Schreibstil wird erwartet? Können wir umgangssprachlich schreiben? Soll die Kurzgeschichte ein persönliches Meinungsbild oder eher ein wissenschaftlich gestützter Artikel sein?

Beim Schreibstil geht es uns vor allem um Konsistenz. Ein gewisser umgangssprachlicher Ton kann in einer bestimmten Kurzgeschichte in Ordnung sein, in einem anderen dagegen nicht. Der Stil ist im Grunde genommen die Entscheidung des Autors.

 

Würde sich eine Kurzgeschichte für den Wettbewerb qualifizieren?

Solange das Thema geschickt durch seine Struktur verwoben ist und wenn sie die Werte und Prinzipien der Fontäne entspricht, ja.

 

VERÖFFENTLICHUNG

Werden die eingereichten Kurzgeschichten irgendwo veröffentlicht?

Wir können Beiträge in der Fontäne veröffentlichen, auch wenn die Kurzgeschichten keinen Preis gewonnen haben. Indem Sie Ihren Aufsatz zu diesem Wettbewerb einreichen, stimmen Sie zu, dass Sie der Fontäne die Erlaubnis erteilen, ihn zu veröffentlichen.

 

ANZAHL DER EINREICHUNGEN

Kann ich mehr als einen Aufsatz einreichen?

Nein. Es gilt: eine Einreichung pro Person.

 

AUSSCHLUSS

Was schließt eine Kurzgeschichte aus dem Wettbewerb aus?

Beleidigende und religiös einseitige Kurzgeschichten. Insbesondere Kurzgeschichten, die die Überlegenheit einer bestimmten Weltanschauung betonen oder eine demokratisch legitime Weltanschauung bekämpfen, werden für den Hauptpreis nicht berücksichtigt. Aufsätze, die eine bestimmte geistliche Ordnung, eine Glaubensgemeinschaft, einen geistlichen Führer oder einen politischen Aktivisten usw. in einer Weise „propagieren“, der/dem alle anderen Religionen und Traditionen untergeordnet ist, gelten als einseitig und werden nicht berücksichtigt.

TITEL

Vergessen Sie nicht, einen Titel anzugeben. Der Titel sagt viel über die Kurzgeschichte aus und ist wichtig für Leser und Rezensenten, um zu sehen, was im Mittelpunkt Ihrer Botschaft steht. Fehlt der Titel, führt dies zur Disqualifikation Ihrer Einreichung.

Wenn die Wortzahl die 2.500er Grenze um mehr als 200 Wörter überschreitet oder wenn Ihr Beitrag weniger als 900 Wörter umfasst, wird die Kurzgeschichte disqualifiziert.

 

BEWERTUNG

Wer bestimmt die Gewinner? Was sind die Bewertungskriterien?

Die Gewinner werden von unserer Redaktion bestimmt, der nach der literarischen Wirkung des Aufsatzes entscheidet, wobei sie die Philosophie hinter dem Motto, den Reichtum an Inhalten und der Authentizität berücksichtigt.

Alle eingereichten Aufsätze werden nach den folgenden Kriterien bewertet.

Relevanz für das Wettbewerbsthema (40 Punkte)

Innovation und Kreativität (30 Punkte)

Schreibstil und Struktur (30 Punkte)

 

EINREICHUNG

Wie soll ich meinen Aufsatz einreichen?

Schicken Sie ihre Kurzgeschichte als Word- undPDF-Dokument an die E-Mail-Adresse der Zeitschrift „Die Fontäne“

info@diefontaene.de

 

EINSENDESCHLUSS

Wann ist der letzte Tag für Einreichungen?

  1. Mai 2019

 

GEWINNER

Wann werden die Gewinner bekannt gegeben?

Am 1. Juni 2019

PREISE

Der Erstplatzierte bekommt einen Preis von 500€

Der Zweitplatzierte 150€

Der Drittplatzierte 100 €

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Wer kann an diesem Wettbewerb teilnehmen?

Die Altersbegrenzung liegt zwischen 16-25 Jahren.

 

WORKSHOP

Du kannst gerne auch am Workshop „Förderprogramm für junge Autorinnen und Autoren“, welches mit einem Zertifikat ausgezeichnet wird, teilnehmen.

Workshop: 28.04.2019 von 10:00-14:00 Uhr
Ort: Westfalia Bildungszentrum Dortmund

(Nähere Informationen kriegst du nach der Anmeldung)

Anmeldung der Teilnahme für das Workshop unter: info@diefoentaene.de

Please follow and like us:
error
error

Gefällt Ihnen der Artikel? Dann abonnieren Sie die Fontäne als Print-Ausgabe.

0

Your Cart