Anzeige

Gesellschaft Körperliche und moralische Reinheit

Veröffentlicht am Januar 28th, 2014 | von diefontaene

0

Körperliche und moralische Reinheit

 

Die Reinheit ist eine Tugend, die in allen Gesellschaften hohes Ansehen genießt. Körperliche und moralische Reinheit werden von den Religionen besonders vor der Verrichtung religiöser Zeremonien angemahnt, was dafür spricht, dass beide sehr eng miteinander verbunden sind.

Vor kurzem veröffentlichten zwei Forscher von der Universität Illinois, USA, einen Artikel in der wissenschaftlichen Zeitschrift Science (September 2006), in dem das Verhältnis zwischen körperlicher und moralischer Reinheit thematisiert wurde. Sie präsentierten den Lesern ein Experiment, dass sie durchgeführt hatten, um mehr über die bewusste und unbewusste Haltung des Menschen zu Reinheit und Sauberkeit zu erfahren. Im Rahmen dieses Experiment wurde untersucht, ob eine Bedrohung der moralischen Reinheit dazu führt, dass sich der Mensch umso stärker nach körperlicher Reinheit sehnt. Nebenbei wurde außerdem versucht herauszufinden, ob umgekehrt körperliche Reinheit dabei hilft, moralischen Bedrohungen zu begegnen. In einem Laborversuch forderte man also die Teilnehmer der Studie dazu auf, sich an eine beliebige Situation in ihrem Leben zu erinnern, in der sie ethisch (gut) oder unethisch (schlecht) gehandelt hatten. Dann bat man sie, ihre Emotionen und Gefühle in dieser Situation zu beschreiben. Die zwei Forscher konzentrierten sich währenddessen auf die Frage, ob die Bedrohung der moralischen Reinheit dazu führte, dass der jeweilige Teilnehmer mehr Worte verwendete, die irgendeinen Bezug zu dem Themenkomplex Reinheit und Sauberkeit hatten. Und so gelang ihnen der eindeutige Nachweis, dass diejenigen, die ein unethisches Handeln beschrieben, dabei weit mehr ‚reinigende’ Wörter verwendeten als diejenigen, die ein ethisches Handeln beschrieben. Anschließend führten die Forscher drei weitere Experimente durch, bei denen sie den Versuchsaufbau leicht veränderten, aber nichtsdestotrotz die gleichen Ergebnisse erhielten. Es zeigte sich also, dass Menschen, die unethisch gehandelt haben, in der Regel den dringenden Wunsch verspüren, ihren Körper zu reinigen. Offensichtlich glauben wir demnach zumindest unterbewusst daran, dass wir uns von unseren Sünden im wahrsten Sinne des Wortes reinwaschen können.

Bevor man heilige Orte aufsucht, eine Moschee oder eine Kirche etwa, badet oder duscht man für gewöhnlich und zieht seine besten Kleidungsstücke an. Auf diese Weise zeigt man seinem Schöpfer, dass man moralisch wie auch körperlich rein und integer ist. Nicht umsonst legen folglich alle Religionen so großen Wert sowohl auf körperliche als auch auf moralische Reinheit. Die Reinigung des Körpers kommt aber auch der Gesundheit zugute. Sie spült neben allem sichtbaren und unsichtbaren Schmutz auch viele Krankheitserreger hinfort. Dieser Artikel wird sich auf die Haltung des Islams zur körperlichen und moralischen Reinheit des Menschen konzentrieren und versuchen, sie mit wissenschaftlichen Fakten zu verknüpfen.

Weiterlesen…

Tags: , , ,


Über den Autor



Hinterlasse eine Antwort

Nach Oben ↑
  • Die Fontäne abonnieren

    Die Fontäne abonnieren
  • Newsletter

    * indicates required




  • Für die Fontäne schreiben

    Für die Fontäne schreiben
  • Anzeige

  • Neueste Artikel

  • Letzte Kommentare